DaNoize Pics-n-Arts

AMORPHIS – Europa Tour 2016

Written on 13. März 2016   By   in Infotainment

AMORPHIS

band1

Seit über 20 Jahren erobert die berühmte Melancholic Dark Rock/Metal Band Amorphis aus Finnland nun schon die Welt und schafft es trotz dieser langen Zeit immer noch, die Menge zu begeistern und neue Maßstäbe zu setzen.

Nachdem sich die Band Violent Solution auflöste, gründeten die Mitglieder Jan Rechberger, Esa Holopainen, Tomi Koivusaari gemeinsam mit Olli-Pekka Laine im Jahre 1990 die Band Amorphis. 

Im Januar 1991 wurde das Demo „Disment Of Soul“ aufgenommen, das bereits im Sommer 1991 ausverkauft war.

Nach einigen Konzerten wurde 1992 ihr Debütalbum „The Karelian Isthmus“ (Info | Shop) aufgenommen und im November veröffentlicht. Das nachfolgende Album „Tales From The Thousand Lakes“ (Info) wurde 1994 herausgebracht. Im selben Jahr spielte die Band zum ersten Mal in den USA. 

Mit ihrem Album „Elegy“ (1996, Info | Shop) schaffte es Amorphis zum ersten Mal in die Top 10 der finnischen Charts. 

Das vierte Studioalbum „Tuonela“ (Info) wurde 1999 veröffentlicht, sowohl das Album, als auch die zugehörige Single „Divinity“ erreichten die Top 10 in Finnland.

Im Jahre 2001 erreichte das Album „Am Universum“ (Info | Shop) Platz 4 in den finnischen Charts, während die Single „Alone“ es sogar auf Platz 1 schaffte. 2002 erschien „Kuusamo“, das einzige Werk auf finnisch.

Das folgende Album „Far From The Sun“ (Info | Shop) wurde von Amorphis selbst aufgenommen und produziert. „Far From The Sun“ wurde 2003 in Europa, jedoch erst ein Jahr später in den Vereinigten Staaten veröffentlicht.

Das Album „Eclipse“ (Info | Shop) wurde 2005 aufgenommen und erschien 2006 via Nuclear Blast. „Eclipse“ und die dazugehörende Single „House Of Sleep“ erreichten in Finnland Platz 1 der Charts.

Die gleichnamige Single zu dem Album „Silent Waters“ (2007, Info | Shop), stieg auf Platz 2 der finnischen Charts ein.

Die Alben „Silent Waters“ und „Eclipse“ brachten im Februar 2008 Amorphis die ersten goldenen Schallplatten, aufgrund von über 15.000 verkaufte Exemplare in Finnland, ein. 

Zwei Jahre nach der Veröffentlichung von „Skyforger“ (2009, Info | Shop), erschien „The Beginning Of Times“ (Info | Shop) das bisher aktuellste Album von Amorphis. Das Album wurde von Mikko Karmila gemischt, der der Band schon seit dem ersten Album zur Seite stand.

2013 brachten  AMORPHIS ihr elftes Machwerk namens „Circle“ (Info) zur Welt. Die insgesamt neun Stücke, die auf „Circle“ enthalten sind, beweisen einmal mehr die Fähigkeit der Musiker, neue und etablierte Aspekte miteinander zu verbinden.

Zum erscheinenden Meisterwerk »Under The Red Cloud« (Info | Shop) kommentiert Esa Holopainen: „Die Songs enthalten viele Details, aber jede Note und jedes Element passen perfekt zusammen, sodass das Ergebnis extrem hart und melodisch geworden ist. Alles was ich sagen kann, ist, dass »Under The Red Cloud« in meinen persönlichen Top 3-AMORPHIS-Alben sein wird, die wir jemals gemacht haben.“

On Tour 2016:

04.03.2016 Hannover (Capitol)

05.03.2016 Copenhagen (Amager Bi)

06.03.2016 Stockholm (Debaster Strand)

08.03.2016 Gothenburg (Sticky Fingers)

09.03.2016 Oslo (Vulkan Arena)

10.03.2016 Drammen (Union Scene)

11.03.2016 Bergen (USF)

12.03.2016 Haugesund (Byscenen)

14.03.2016 Aarhus (Voxhall)

15.03.2016 Hamburg (Gruenspan)

17.03.2016 Tilburg (O13)

18.03.2016 Bristol (Fleece)

19.03.2016 Manchester (Sound Control)

20.03.2016 Dublin (Button Factory)

22.03.2016 Wolverhampton (Slade Rooms)

23.03.2016 London (o2 Academy Islington)

24.03.2016 Glasgow (Cathouse)

25.03.2016 Nottingham (Rescue Rooms)

26.03.2016 Paris (Le Petit Bain)

27.03.2016 Esch Sur Alzette (Kulturfabrik)

Ein Urgestein hat uns verlassen…

Written on 29. Dezember 2015   By   in Infotainment

…und ab heute wird’s im Himmel laut!

Statement Motörhead vom 29.12.2015

DSC_2345.png

There is no easy way to say this…our mighty, noble friend Lemmy passed away today after a short battle with an extremely aggressive cancer. He had learnt of the disease on December 26th, and was at home, sitting in front of his favorite video game from The Rainbow which had recently made its way down the street, with his family.

We cannot begin to express our shock and sadness, there aren’t words.

We will say more in the coming days, but for now, please…play Motörhead loud, play Hawkwind loud, play Lemmy’s music LOUD.
Have a drink or few.

Share stories.

Celebrate the LIFE this lovely, wonderful man celebrated so vibrantly himself.

HE WOULD WANT EXACTLY THAT.

Ian ‘Lemmy’ Kilmister

1945 -2015

Born to lose, lived to win.

Please feel free to post your condolences, well wishes and memories on our official tribute page:

https://www.facebook.com/lemmykilmisterforlife

Blessed Hellride – Rockin‘ fuckin‘ Roll aus Trier

Written on 12. Februar 2014   By   in Infotainment

Im Juni wird s wieder heiss

Die neue Blessed Hellride erblickt das Licht der Welt

Appetitanreger Moonshine Saloon, des neuen Albums Bastards n Outlaws

11067611_871398012916608_257528309_o

BLESSED HELLRIDE aus der Moselmetropole Trier servieren ehrlichen, harten Heavy Rock. Mit groovigen Gitarrenriffs und eingängigen Hooklines erzählen die Moselaner ihre mit Whiskey, Asphalt und Feeling getränkten Stories. Auch live schaffen die fünf Jungs es immer wieder ein Ensemble aus dem „easy way of life“ und einer wuchtigen, unaufhaltsamen Soundlawine von der Bühne donnern zu lassen, wobei das selbstgegebene Motto „Booze ‘n’ Roll“ Programm ist. Ungezwungen, frei und mit Leidenschaft serviert – das ist es, was den Sound und die Musik von Blessed Hellride ausmacht.

Oldschool auf die Fresse – Ohne Kompromisse!

Blessed Hellride, Anfang 2010 ins Leben gerufen, wanderten mit ihrer musikalischen Ausrichtung langsam aber stetig in Richtung Heavy Rock, wo sie mittlerweile angekommen und etabliert sind! Der Debut-Gig wurde im November 2010 im Rahmen des „Wild Side Festivals“ im Trierer Exhaus gespielt.

Um die Band weiter voran zu bringen, wurde dann im Dezember 2010 die erste EP mit dem Titel “EVIL SIDE OF LIFE” eingespielt und unters Volk gebracht. Mitte 2011 entschied man sich, in Zusammenarbeit mit Studenten der FH Trier, den ersten Videoclip zu dem Song “EVIL SIDE OF LIFE” abzudrehen.

Im Laufe des Jahres wurden Gigs u.A. mit „Shotgun Express“, „Hängerbänd“, „Speedbottles“, „The Denim Demons“ uvm. gespielt.

Von diversen Line-Up-Wechseln aus unterschiedlichsten Gründen blieb die Band zwar nicht verschont, glücklicherweise fand sich aber immer schnell passender Ersatz. Oos Fire übernahm die Rhythmusgitarre, Anfang 2012 stieß Fronter Tiny Fuel hinzu und Ende 2014 komplettierte Basser El Fritto die aktuelle Besetzung. Diese Besetzungswechsel festigten den Stil von Blessed Hellride erneut.

Ab Sommer 2012 bekam die Heavy Rock-Kapelle die Möglichkeit, ihren Sound auf diversen Konzerten, u. A. dem„Rebelrun“ Sirzenich und dem „Metallergrillen“ zusammen mit Bands wie „Infignight“, „Ancient Gods“, „Vampires on Tomato Juice“, „Hängerbänd“, „Johnboy“ uvm.  zu präsentieren. Im Dezember konnte dann sogar eine Fan-Gemeinde mit Auftritten im europäischen Ausland erschlossen werden.

Im Frühjahr 2013 wurde dann im Airstream-Studio in Koblenz die „Booze ‘n’ Roll“-EP in Eigenregie als Demo-EP produziert, die am 13.12.2013 ihr offizielles Online-Release hatte und viele gute Rezensionen abstaubte, während die Band sich über mehrere Club-Gigs und Biker-Treffen im Laufe des Jahres etablierte. Hier seien ein Charity Konzert in Welkenraedt, Belgien, und das 35-jährige bestehen des „Roadrunner MCs Dillingen/Pachten“ hervorgehoben.

2014 begannen Blessed Hellride ihr Jahr neben kleineren Club-Gigs mit einem Radio-Interview bei „103.7 Unser Ding“. Aufgrund vermehrter Konzert- und Festivalanfragen mussten die geplanten Aufnahmen für das Debutalbum allerdings nach hinten verschoben werden. So spielten die Jungs 2014 auf dem „Rock in der Pampa“ (Anschau), dem „Rock ‘n’ Summer“ (Trier), der „FaRK“, dem „Eichkult“ (Bingen) bei allen als Co-Headliner und eröffneten auf dem „Weser Festival Kult“ in Porta Westfalica die Mainstage vor 20.000 Mann, erspielten sich einen Platz auf der „Schlacht um Otzenhausen“ 2015, traten auf dem „Steelcruzade“ 2014 auf und waren als Headliner für das „Metallergrillen Warmup“ und das „Metal im Markt“ gebucht.

Neben den Konzerten starteten die Musiker eine Startnext-Kampagne, um einen Teil der Finanzierung ihres Debutalbums zu sichern. Diese verschaffte ihnen dank einiger Zeitungsartikel und einer kleinen Werbe-Kampagne zusätzliche Aufmerksamkeit in der Branche und war am Ende erfolgreich mit Überschuss. Seit Frühjahr arbeiten sie nun auch intensiv an der Vorbereitung des „Bastards & Outlaws“ Debutalbum, um Ende des Jahres so gründlich wie möglich auf das Studio vorbereitet zu sein. Darum verhängten sie sich ab Mitte Oktober – sehr zur Enttäuschung einiger Veranstalter – auch eine konsequente Konzertsperre, um sich vollends auf das Verfeinern der Kompositionen und die Planung der Produktion konzentrieren zu können.

 

%d Bloggern gefällt das: